Home > Kaffee Blog > Dampfdruckgeräte

Dampfdruckgeräte

Dampfdruckgeräte wurden ursprünglich für einen unverfälschten Genuss von Mokka-Getränken entworfen. In der Regel befindet sich innerhalb der Kannen eine Hitzequelle, die zur Erwärmung des Wassers dient und mit Strom betrieben wird. Das Besondere an Dampfdruckgeräten ist, dass sich innerhalb der Geräte ein Wasserbehälter befindet, der zylinderförmig konstruiert wurde und im oberen Teil über eine Öffnung verfügt, über welche die Befüllung mit Wasser erfolgt. Nachdem das Wasser eingefüllt wurde, wird diese Öffnung mit einem robusten Deckel verschlossen und abgedichtet.

Die Abdichtung ist zwingend erforderlich, da sonst der Druck, der zur Zubereitung des Getränks erforderlich ist, entweichen kann. Das erwähnte Heizsystem der Dampfdruckgeräte befindet sich im unteren Teil, zusammen mit der Brühgruppe, durch die das Wasser läuft. Die Brühgruppe ist direkt mit dem Druckbehälter verbunden und beinhaltet auch den Siebträger mit Kaffee. Durch die erfolgende Erwärmung des Wassers steigt auch der Druck innerhalb des Geräts. Dieser sorgt dafür, dass das Wasser nach oben steigt. Ist das Wasser im oberen Teil des Geräts angekommen, verteilt es sich über den gesamten Kaffee.

Der Druck steigt nun weiter und sorgt dafür, dass das Wasser durch den Kaffee gepresst wird. Aus dem Wasser, das durch das Kaffeepulver gepresst wurde, entsteht nun Moka, das zurück in die Kanne fließt. Der Moka der sich nun in der Kanne befindet, kann nun direkt aus der Kanne serviert und genossen werden. Für die Zubereitung von Moka-Getränken sind keine Herdplatten mehr erforderlich. Um Dampfdruckgeräte verwenden zu können, ist es ausreichend, wenn sich eine Steckdose in der Nähe befindet.

Praktisch und schnell

Dampfdruckgeräte sind äußerst praktisch und lassen sich schnell aufstellen und können entsprechend schnell auch wieder verstaut werden. Für den Singlehaushalt können Dampfdruckgeräte ein echter Gewinn sein. Hier wird, wenn man mal Lust auf einen exklusiven Kaffeegenuss verspürt, die Nutzung einer Herdplatte mit ihrem enormen Energieverbrauch überflüssig. Das integrierte Heizsystem gibt seine Leistung konzentrierter ab und besitzt dadurch einen deutlich günstigeren Energieverbrauch.

Keinen frischen Kaffee zu Hause?

Probiere unsere Top 3 Kaffee Abos!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.