Home > Kaffee Blog > Kaffee als Doping?

Kaffee als Doping?

Bei durchtrainierten Sportlern wurde nachgewiesen, dass Kaffee die sportlichen Leistungen steigern kann. Allerdings ist das aromatische koffeinhaltige Getränk nicht frei von Nebenwirkungen.

Flickr cc runner wisconsin u

Der Gewöhnungsfaktor ist hoch, was leichte Entzugserscheinungen beim Absetzen zur Folge hat. Man wird z. B. müde oder antriebslos, auch Kopfschmerzen können seltener auftreten. Diese Wirkungen lassen jedoch innerhalb einiger Zeit nach.

Pro und Kontra Kaffee

Kaffee reizt empfindliche Magenschleimhäute. Es ist nicht sicher, ob dafür die Röststoffe verantwortlich sind oder auch bestimmte Inhaltsstoffe, welche die Säureproduktion ankurbeln. Hochwertige Kaffeezubereitungen, wie z. B. den thailändischen „Khao Shong“, mindern das Risiko der Magenreizungen durch Röststoffe. Zu viel Kaffee kann zu einem hohen Puls, Konzentrationsschwäche, Herzrhythmusstörungen, Schwitzen und ähnlichen Symptomen führen.

Man kann jedoch nicht einfach den Kaffee durch Kakao oder Tee ersetzen, obwohl auch diese Getränke koffeinhaltig sind. Erst im Zusammenspiel der einzelnen Inhaltsstoffe kann sich die positive Wirkung entfalten, weshalb nur Kaffee Enzymhemmer und enzymähnliche Inhaltsstoffe enthält, dazu Antioxidantien. Damit können auch Koffein-Tabletten nicht mithalten. Durch Koffein kann sich der Verschlussdruck in Richtung Speiseröhre reduzieren, so dass es zum Rückfluss von Magensäure und Sodbrennen kommen kann. Es soll sogar Hinweise geben, dass Kaffee in Verbindung mit Gebäck den Zuckerspiegel anhebt.

Kaffee und Wasser

Heiße Getränke stehen darüber hinaus im Verdacht, die Speiseröhre zu reizen und möglicherweise sogar Speiseröhrenkrebs zu verursachen. Andererseits sollen die Antioxidantien im Kaffee das Risiko für bestimmte Krebserkrankungen senken. Trinkt man Wasser zum Kaffee, dann werden Speiseröhre und Magen geschont. Das ist auch der Grund, dass in jedem guten Café Kaffeespezialitäten zusammen mit einem Glas Wasser gereicht wird.

Fazit: Kaffee ist ein Heilmittel, welches förderlich für die Gesundheit sein kann. Moderat getrunken, kann der Kaffee die Lebensqualität steigern und das Leben verlängern. Wie überall gilt auch hier, in Maßen und nicht in Massen. Coffein in kleinerer Dosis ist gesund, in rauen Mengen jedoch kann sie bei empfindlichen Personen eher negativ wirken.

Keinen frischen Kaffee zu Hause?

Probiere unsere Top 3 Kaffee Abos!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.