Home > Kaffee Blog > Trinken Sie Kaffee immer FALSCH?

Trinken Sie Kaffee immer FALSCH?

Kann man Kaffee falsch trinken?
Ja, man kann.

Wir sprechen hier nicht über schlechten Kaffee oder die falsche Zubereitung. Es geht hier darum wann man Kaffee trinkt und wie er wirkt.

Wir sprechen hier über unsere innere, biologische Uhr, die auch Circadiane Rhythmik genannt wird. Selbige steuert viele Dinge in unserem Körper. Nicht zuletzt auch wann und wie müde wir sind. Das wird durch Ausschüttung von Hormonen erreicht. In diesem Fall von Cortisol das auch mit dem “Wachsamkeitsspiege” während des Tages zu tun hat. So erreicht dieser Cortisolspiegel bei den meisten Menschen seinen Höhepunkt so etwa zwischen 8 und 9 Uhr vormittags, was bedeutet, dass der Körper einen natürlichen Mechanismus zum Aufwachen und uns in Fahrt bringen hat. Interessant ist dass Untersuchungen gezeigt haben, dass der Konsum von Kaffee oder Energy Drinks zu dieser Zeit den Effekt von Koffein eher vermindert als unterstützt. Was noch bedenklicher ist,ist die Tatsache, dass es langfristig sogar eine größere Toleranz zur Droge aufbaut. So ist es wahrscheinlich besser Koffein erst nach dem Cortisolspiegel (nach 9 Uhr vormittags) zu konsumieren. Der Körper hat jedoch noch mehrere Zeiten eines sichtlichen Anstiegs, nämlich dann zwischen 12 und 13 Uhr und nochmals so gegen 17-18 Uhr.

Deshalb trinkt man Kaffee am Besten immer dazwischen.

Was ist nun mit Menschen die besonders früh oder auch spät aufstehen? Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass der Cortisolspiegel gleich nach dem Aufwachen um etwa 50% ansteigt – egal zu welcher Zeit. So empfiehlt sich für alle Menschen mit dem Kaffee mindestens eine Stunde zu warten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keinen frischen Kaffee zu Hause?

Probiere unsere Top 3 Kaffee Abos!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.