Wie der Einspänner seinen Namen bekam

Was ist ein Einspänner?

Als Einspänner wird ein großer schwarzer Kaffee bezeichnet, der mit viel Schlagobers in Glas und mit einem extra Staubzucker-Streuer serviert wird. Der heiße Kaffee wird traditionell durch das kalte Schlagobers getrunken. Im alten Wien waren Kutschen für Dienstleistungen als Einspänner bezeichnet. Diese wurden von einem Pferd gezogen und erfüllten ähnliche Aufgaben wie Botendienste und Taxis heutzutage.

Wie der Einspänner seinen Namen bekam

Hansom cab 1904
Aufgrund der dichten Obersdecke blieb der Einspänner (Kaffee) durch das Glas sehr lange warm und wärmte dadurch auch die frierende Hand des Kutschers.
Im Fall, dass die Fahrt rasch aufgenommen werden müsste, konnte das kalte Obers mit dem Kaffee verrührt werden und der Einspänner konnte dann schnell getrunken werden.
Wurde der Einspänner während der Fahrt getrunken, so verhinderte das geschlagene Obers ein unversehntliches Verschütten des Kaffees. Auf diese Weise konnte der Kutscher den Kaffee in der einen Hand halten, und die Zügel in der anderen. Aufgrund der dichten Obersdecke blieb der Einspänner lange warm, so dass er dann auch während Pausen getrunken werden konnte.

Die traditionelle Zubereitung

Für die traditionelle Zubereitung des Wiener Einspänners ist Mokka, ein Glas mit Henkel, Schlagsahne und Puderzucker notwendig. Heißer Mokka (ein schwarzer Espresso) kommt in das Glas mit Henkel und wird mit viel geschlagener Sahne gekrönt. Anschließend wird das Ganze je nach Geschmack auch mit Puderzucker bestreut. Der Einspänner Kaffe verdankt seinen Namen also den Wiener Fiaker-Kutschern.

Foto: de.wikipedia.org/wiki
Foto: de.wikipedia.org/wiki

Die Kutscher warteten vor den Kaffeehäusern auf Kundschaft und müssten währenddessen stets “die Zügel im Griff haben” – im wahrsten Sinne des Wortes. Das Glas, aus welchem sie damals ihren Kaffee tranken, hatte deswegen auch einen Henkel. In einem solchen Glas wird der Einspänner auch heute noch traditionell serviert. Der Kaffee kann auch doppelt serviert werden, und wird in diesem Fall mit einem großen Mokka zubereitet. Der Einpänner wird im Allgemeinen nicht umgerührt – traditionell wird der heiße Kaffee durch das kalte Schlagobers getrunken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kaffeewissen Rezepte

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Artikel
Kaffee – Espresso Button Fly
Nächster Artikel
Kaffee – Caramel Flip