Gebeizter Kaffeelachs in Safransauce

Was hat nun Kaffee mit Lachs und Safran zu tun?

Kaffee und Safran sind zwei wesentliche Zutaten für ein leckeres Gericht das gar nicht so schwer zuzubereiten ist. Sie benötigen dazu für vier Personen:

  1. 30 g Kaffeebohnen
  2. 1 Esslöffel schwarze Pfefferkörner
  3. 1 Esslöffel Pfeffer
  4. 4 Esslöffel Meersalz
  5. 3 Esslöffel Zucker
  6. ca. 600 g frisches Lachsfilet – unbedingt ohne Haut und Gräten
  7. 10 Safranfäden
  8. Salz nach Geschmack
  9. 1 Teelöffel  Zitronensaft
  10. 2 Esslöffel Mayonnaise
  11. 3 Esslöffel Joghurt
  12. Etwas Honig
  13. Cayennepfeffer und
  14. 2 Esslöffel Rapsöl

lachsfilet

Wie gehts nun?


1.
 Den Backofen auf 75 Grad vorheizen. Die Kaffeebohnen circa 30 Minuten darin rösten. Inzwischen den Pfeffer, Piment und dann die Kaffeebohnen am Besten im Mörser grob zerstoßen und mit Salz und Zucker mischen.
Damit reiben Sie das Lachsfilet gut ein, wickeln es in Klarsichtfolie und lassen es etwa 12 Stunden im Kühlschrank marinieren.

2.
Safran, Salz, Zitronensaft, Mayonnaise und Joghurt mischen. Mit Honig und Cayennepfeffer abschmecken. Dann den Lachs abspülen, trockentupfen, im heißen Rapsöl pro Seite nur wenige Sekunden anbraten. In Scheiben schneiden, mit der Sauce servieren.

Mahlzeit!

Rezepte

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Artikel
Kaffee Ratgeber zum Kaffeevollautomat DeLonghi Magnifica ESAM 04.110
Nächster Artikel
Arabica Geisha