Türkischer Kaffee Zubereitung
|

Türkischen Kaffee zubereiten: Schritt-für-Schritt

Bei Kaffee zählen manchmal mehr als alles andere die Erfahrungen, die man selbst bei dessen Zubereitung und Genuss gemacht hat. Das gilt insbesondere für den türkischen Kaffee.

Ich lernte diese Kaffeespezialität erst kürzlich durch enge Freunde kennen und ich kann guten Gewissens sagen, dass sie bei mir einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen hat. Türkischer Kaffee zu trinken ist nicht nur ein geselliges Erlebnis, sondern vor allem auch ein wichtiger Teil der türkischen Kultur und Geschichte.

Wenn du dich je gefragt hast, wie man türkischen Kaffee zubereitet oder wenn du mehr über seine Geschichte erfahren möchtest, dann lies die folgende Anleitung und du wirst dir im Handumdrehen dein ganz persönliches türkisches Kaffeeritual schaffen können.

Was ist türkischer Kaffee?

Türkischer Kaffee gilt als eine der ältesten Kaffeebrühmethoden der Welt.

Ursprünglich aus dem Jemen stammend, wurde diese Zubereitungsart vermutlich während des Osmanischen Reiches um das Jahr 1450 in die Türkei gebracht. Zu dieser Zeit begann der türkische Kaffee wichtige diplomatische, gesellschaftliche und höfische Funktionen zu übernehmen. Zum Beispiel lud eine Braut vor der Hochzeit den Bräutigam zu sich nach Hause ein, um ihm ihren besten türkischen Kaffee zuzubereiten und ihn so zu beeindrucken.

Heutzutage ist der türkische Kaffee für manche Familien immer noch ein tägliches Ritual, in anderen wird er nur zu besonderen Anlässen aufgetischt. Normalerweise serviert man ihn in türkischen Kaffeehäusern. Aber auch in Griechenland, Bulgarien, Slowenien und auf Zypern sind Variationen davon zu finden.

Wenn auch die Zubereitungsarten von Land zu Land unterschiedlich sind, so bleibt doch eine Gemeinsamkeit. Das Zubereiten von türkischem Kaffee ist immer und überall ein gemeinschaftliches Erlebnis, eine Zeremonie, bei der man sich in aller Ruhe mit seinen Lieben austauschen kann.

Die türkische Mokkakanne

Die türkische Mokkakanne ist unter verschiedenen Namen bekannt. Im Englischen wird sie gemeinhin als „Ibrik“ bezeichnet, im Türkischen heißt sie „Cezve“. Das Wort „Cezve“ ist übersetzt „Glut“, während das Wort „Ibrik“ auf Arabisch „Krug“ bedeutet.

Das Besondere an der türkischen Mokkakanne ist ihr breiter Boden und die Verengung nach oben. Sie wurde in diesem Stil entworfen, damit mehr und dickerer Kaffeeschaum entstehen und das Kaffeepulver auf den Boden sinken kann. Ein weiteres einzigartiges Merkmal der türkischen Mokkakanne ist der lange Stiel, der das Einschenken des Kaffees erleichtert.

Türkischen Kaffee einfach zubereiten

Türkischen Kaffee einfach zubereiten

Zubehör

Folgende Utensilien und Zutaten solltest du bereithalten:

  • Eine türkische Mokkakanne (Ibrik/Cezve)
  • Ein türkisches Kaffeetassenset oder Tassen in Espressogröße
  • Frische Kaffeebohnen oder schon gemahlenen extra feinen Kaffee
  • Einen Herd oder Gaskocher
  • Wasser mit Zimmertemperatur (vorzugsweise gefiltert)
  • Zucker (optional)
  • Lokum oder Schokolade zum Dazureichen (optional)
  • Eine Waage (optional)
  • Eine Kaffeemühle (optional)
  • Zimt oder Kardamom (optional)

Schnellanleitung

  1. Miss 7 Gramm extrafeines türkisches Kaffeepulver (oder 1 gehäuften Teelöffel) pro Person ab und gib es in den Ibrik.
  2. Füge die gleiche Menge Zucker hinzu. Alternativ kannst du auch 1 cm Stangenzimt und/oder 1 Kardamomkapsel pro Person hinzufügen. Du kannst die Zuckermenge auch reduzieren oder diesen Schritt ganz weglassen, je nachdem, wie süß deine Gäste ihren Kaffee trinken wollen.
  3. Miss 70 Milliliter Wasser pro Person ab und gib es in den Ibrik.
  4. Rühre die Kaffeemischung vorsichtig etwa 10 bis 15 Mal um.
  5. Schalte deine Herdplatte auf mittlere Hitze und lass sie etwas vorheizen. Stelle den Ibrik auf die Herdplatte und stelle deine Zeitschaltuhr für 3 Minuten ein.
  6. Nach einer Minute rührst du den Kaffee weitere 5-mal vorsichtig um.
  7. Nach zwei bis zweieinhalb Minuten beginnt der Kaffee zu sprudeln. Sobald der Kaffeeschaum bis zum Rand des Ibrik aufsteigt, nimmst du ihn vom Herd.
  8. Verteile den Kaffeeschaum gleichmäßig mit einem Löffel auf die Tassen und anschließend die restliche Flüssigkeit.
  9. Serviere den Kaffee mit einem Glas Wasser und anschließend etwas Süßem.
  10. Warte mindestens 30 Sekunden, bevor du den Kaffee trinkst, damit sich das Kaffeepulver auf dem Boden der Tasse absetzen kann. Und dann heißt es nur noch: Genießen!

Wie man türkischen Kaffee zubereitet: die ausführliche Anleitung

1. Kaffeebohnen abmessen und mahlen

Kaffeebohnen abmessen und mahlen

Für jeden Gast brauchst du 7 Gramm Kaffee oder etwa 1 gehäuften Teelöffel Kaffeepulver.

Wenn du selbst eine Kaffeemühle zu Hause hast, mahle die Kaffeebohnen zu einem Pulver, das sich glatt anfühlt. Gemahlenen türkischen Kaffee kann man in Cafés oder einigen Spezialitätengeschäften kaufen. Bereits gemahlenes Kaffeepulver solltest du innerhalb einer Woche nach Öffnung aufbrauchen und immer in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Der begehrte Kaffeeschaum lässt sich am besten mit frischem, fein gemahlenem Kaffee herstellen. Für diejenigen, die noch nie mit einem Ibrik gebrüht haben: Der Kaffeeschaum hier entspricht der Crema auf einem Espresso. Auch bekannt als das „Must-have“ eines jeden türkischen Kaffeeliebhabers.

2. Zucker oder Gewürze abmessen und hinzufügen

Zucker oder Gewürze abmessen und hinzufügen

Im Gegensatz zu vielen anderen Methoden der Kaffeezubereitung wird der Zucker hier meist vor dem Brühen hinzugefügt. Dies macht man, um den Schaum, der sich auf dem türkischen Kaffee bildet, nicht zu beeinträchtigen. Wie viel Zucker hinzugefügt werden muss, hängt davon ab, wie süß deine Gäste ihren Kaffee haben möchten. Frag sie einfach!

Als allgemeinen Anhaltspunkt empfehle ich, die gleiche Menge Zucker wie Kaffee hinzuzufügen, d.h. 7 Gramm oder 1 gehäuften Teelöffel pro Person. Diese Menge kann je nach persönlicher Vorliebe erhöht oder verringert werden. Bedenke, dass türkischer Kaffee stärker schmeckt, als du vielleicht erwartest, und dass er deshalb eventuell mehr gesüßt werden muss als anderer Kaffee. Ich persönlich gebe normalerweise in keinen anderen Kaffee Zucker, aber in   türkischen Kaffee muss er für mich einfach hinein.

Wenn du deinen Kaffee lieber würzig als süß magst, dann versuche es doch mal auf ganz traditionelle türkische Art mit einer Kardamomkapsel pro Person. Oder probiere eine für den Nahen Osten typische Geschmacksrichtung aus und füge dem Kaffee etwa 1 cm Zimtrinde pro Person hinzu. Richte dich wie beim Zucker auch bei den Gewürzen nach den Vorlieben deiner Gäste. Entferne die Gewürze vor dem Servieren aus dem Ibrik. 

3. Wasser abmessen und hinzufügen

Wasser abmessen und hinzufügen

Bei einem Kaffee-Wasser-Verhältnis von 1:10 misst man pro Person 70 ml zimmerwarmes Wasser ab und schüttet es vorsichtig in den Ibrik. Alternativ dazu kannst du auch eine türkische Kaffeetasse bis wenige Millimeter unter den Rand füllen und so viele Tassen Wasser in den Ibrik geben, wie du Gäste hast.

Benutze möglichst gefiltertes Wasser, um einen unangenehmen Metallgeschmack im Kaffee zu vermeiden.

4. Den Kaffee umrühren

Den Kaffee umrühren

Benutze einen Löffel, um den Kaffee und den Zucker vorsichtig zu vermischen. Um eine zu starke Extraktion des Kaffees zu vermeiden und die Ausbeute an Kaffeeschaum zu erhöhen, rühre während dieser Phase nicht mehr als 10 -15mal um.

5. Die Herdplatte vorwärmen

Die Herdplatte vorwärmen

Traditionell wurde türkischer Kaffee in heißem Sand erhitzt, aber wir sind uns sicher einig: heutzutage sind Herdplatten die bequemere, wenn auch luxuriösere Variante.

Stelle deine Herdplatte auf mittlere Hitze ein und warte, bis sie warm ist. Es kann sein, dass du bei deinen ersten Brühversuchen mit den Hitzeeinstellungen ein wenig experimentieren musst. Lass dich nicht stressen! Es braucht immer ein bisschen Übung, bis man das perfekte Ergebnis hat.

Der Kaffee sollte während des Aufkochens nicht den Siedepunkt erreichen, da er sonst verbrennen kann. Er sollte während der Extraktion nur leicht sprudeln und eine Temperatur von 92 bis 94 Grad haben.

6. Den Kaffee brühen

Türkischen Kaffee brühen

Du stellst den Ibrik direkt auf die erwärmte Herdplatte und stellst deinen Timer auf 3 Minuten ein. Wenn der türkische Kaffee länger als 3 Minuten aufgekocht wird, kann er zu stark extrahieren und bitter schmecken. Wird er zu kurz gebrüht, wird der Kaffee zu wenig extrahiert und hat ebenfalls einen bitteren Geschmack.

Rühre den Kaffee nach 1 Minute noch 5-mal um, um das Kaffeepulver und das Wasser gut zu vermischen.

Nach etwa 2-3 Minuten sollte sich der Kaffeeschaum an den Rändern des Ibriks bilden. Wenn sich der Schaumring nach oben hin aufbaut und in die Mitte des Ibrik zu fließen beginnt, nimm diesen sofort von der Herdplatte.

7. Den Kaffee einschenken

Den Kaffee einschenken

Sobald du den Kaffee vom Herd genommen hast, kann er eingeschenkt werden. Wenn zwei oder mehr Personen Kaffee trinken, benutze einen Löffel, um den Kaffeeschaum gleichmäßig auf alle Tassen zu verteilen.

Gib anschließend etwa gleich viel Kaffeesud in jede Tasse. Wenn nur eine Person Kaffee möchte, kippe die Tasse ein wenig und fülle sie mit einer sanften Bewegung bis zum Rand auf.

Für beste Ergebnisse servierst du den Kaffee in dünnwandigen Espressotassen oder in speziellen türkischen Kaffeetassen, „fincan“ genannt, die unten breiter und oben schmaler sind. Durch diese Form bleibt der Kaffeeschaum oben und das Kaffeepulver fällt nach unten.

8. Den Kaffee servieren

Den Kaffee servieren

Es ist üblich, den Gästen ein Glas Wasser zu geben, um ihren Gaumen vor dem Kaffeetrinken zu reinigen. Der Kaffee sollte vor dem Genuss mindestens 30 Sekunden ruhen. In dieser Zeit kann das Kaffeepulver auf den Boden der Tasse sinken.

Zu türkischem Kaffee wird traditionellerweise ein „Turkish Delight“ oder eine kleine Schokolade gereicht. Dadurch wird der süße Geschmack des Kaffees noch intensiviert.

Optional: Wahrsagen

Wenn du den Kaffee ausgetrunken hast, wundere dich nicht, wenn du am Boden der Tasse eine dicke Schicht von Kaffeesedimenten vorfindest. Das ist völlig normal, da es ja keinen Filter gibt.

Ich empfehle, den Bodensatz nicht zu trinken, denn er schmeckt schrecklich sandig. Er kann jedoch einem anderen Zweck dienen: Wenn du in Stimmung für etwas Spaß bist, lässt sich damit nämlich „wahrsagen“!

Setze einfach die Untertasse auf die Tasse, lasse sie kreisförmig schwingen, wünsche dir etwas und drehe das Ganze mit einem Schwung um. Sobald die Tasse abgekühlt ist, kannst du sie abnehmen. Aus den Mustern an den Wänden kannst du nun dir und deinen Gästen die Zukunft „herauslesen“.

FAQs

Kann man türkischen Kaffee mit Milch servieren?

Der traditionelle türkische Kaffee wird ohne Milch serviert, aber sie kann nach Belieben hinzugefügt werden. Wenn du experimentierfreudig bist, kannst du mit einem Ibrik eine Art Latte zubereiten. Stelle aus dem Kaffeeschaum eine Crema wie bei Espresso her und gib dann heiße, aufgeschäumte Milch dazu.

Ist türkischer Kaffee stärker als normaler Kaffee?

Eine Tasse türkischen Kaffees enthält eine ähnliche Menge an Koffein wie ein Espresso. Während Espresso an sich konzentrierter ist, hat türkischer Kaffee eine längere Extraktionszeit, sodass beide eine ähnliche Menge an Koffein enthalten. Türkischer Kaffee ist konzentrierter als Milchkaffee und schmeckt aufgrund seines dickflüssigen, sandigen Körpers stärker als ein Americano.

Welcher ist der beste Kaffee für türkischen Kaffee?

Türkischer Kaffee muss zu einem viel feineren Pulver gemahlen werden als Espresso, aber leider sind nicht alle Kaffeemühlen zu Hause dazu in der Lage.

Bereits gemahlener türkischer Kaffee könnte in dieser Situation eine brauchbare Alternative sein. Ihn findet man zu erschwinglichen Preisen in den vielen mediterranen Geschäften und in lokalen Supermärkten. Oder aber du lässt ihn mahlen. Die meisten Kaffeeröstereien und Cafés sollten eine Maschine besitzen, mit der sie türkischen Kaffee mahlen können. Frage am besten vorher nach.

Leichte und mittlere Röstungen eignen sich am besten für türkischen Kaffee, da sie einen süßeren, weniger bitteren Abgang haben.

Welche ist die beste türkische Mokkakanne?

Die Kaprum türkische Mokkakanne ist eine ausgezeichnete Option für alle, die eine klassische türkische Mokkakanne suchen, in der für bis zu vier Personen gleichzeitig Kaffee gebrüht werden kann.

Wenn du nach einer qualitativ hochwertigen Kanne mit rustikalem Finish suchst, kann ich dir die türkische CopperBull Demmex empfehlen. In ihr kannst du Kaffee für bis zu fünf Personen gleichzeitig zubereiten. Für diejenigen, die eine modernere und preisgünstigere Alternative suchen, sind Modelle aus rostfreiem Stahl online erhältlich.

Warum sind türkische Mokkakannen aus Kupfer?

Hochwertige türkische Mokkakannen werden aus verschiedenen Gründen aus Kupfer hergestellt:

Erstens ist Kupfer über einen längeren Zeitraum hinweg leichter zu pflegen und zu reinigen als andere Materialien.

Zweitens verteilt Kupfer die Wärme besser als andere Elemente, sodass es sich rasch aufheizt und auch schnell wieder abkühlt. Dadurch lässt sich die Temperatur des Kaffees während des Brühens gut kontrollieren.

Und schließlich gibt es wohl kaum jemanden, den der antike Stil der kupfernen Mokkakannen nicht anspricht, oder? Türkische Kannen werden gelegentlich aber auch aus rostfreiem Stahl, Aluminium und Messing hergestellt.

Ist es gesund, türkischen Kaffee zu trinken?

Da türkischer Kaffee einen hohen Anteil an ungefiltertem Koffein enthält, ist er für Menschen mit Koffeinempfindlichkeit, hohem Blutdruck oder hohem Cholesterinspiegel (1) nicht zu empfehlen.

Gesüßter türkischer Kaffee sollt man nur gelegentlich genießen, da der regelmäßige Konsum von Getränken auf Zuckerbasis mit einem erhöhten Risiko für Fettleibigkeit und Diabetes (2) in Verbindung gebracht wurde. Andere Forschungen weisen jedoch darauf hin, dass ungesüßter türkischer Kaffee auch mehrere gesundheitliche Vorteile hat. Der vielleicht bemerkenswerteste besteht darin, dass er wohl das Risiko für Herzerkrankungen (3) senkt.  

Kann man türkischen Kaffee in einer Kasserolle kochen?

Ja, du kannst türkischen Kaffee auch in einer kleinen Kasserolle kochen. Bedenke aber, dass du wegen der größeren Oberfläche des Topfes vielleicht nicht die gleiche Menge Kaffeeschaum erhältst. Trotzdem ist es eine gute Option für Anfänger, wenn du zum ersten Mal türkischen Kaffee zubereiten willst und nur eine minimale Ausrüstung zur Verfügung hast.

Wie bereitet man türkischen Kaffee in einem Espressokocher zu?

Es ist nicht empfehlenswert, türkischen Kaffee in einem Espressokocher zu kochen. Bei der Zubereitung von Kaffee im Espressokocher wird heißes Wasser mit Druck durch ein Filtersystem gepresst. Türkische Kaffeekörnchen sind viel zu fein, sie würden dabei entweder durch den Filter in die Tasse rutschen oder während des Brühens zu stark extrahieren. In beiden Fällen entstünde wahrscheinlich eine kleine Tasse bitteren, verbrannten Kaffees.

Zusammenfassung

Ich hoffe, es hat dir Spaß gemacht, mehr über die Tradition und die Methoden der Zubereitung von türkischem Kaffee zu erfahren.

Er hat nicht nur einen einzigartigen Zubereitungsstil, sondern spielt auch heute noch eine wichtige Rolle in der türkischen Kultur. Auch wenn du dich vielleicht nicht sofort mit seinem besonderen Geschmack anfreunden kannst, er erinnert immer daran, dass Kaffee am besten in guter Gesellschaft und bei interessanten Gesprächen getrunken wird.

Quellenangaben

  1. Weusten-Van der Wouw, M. P., Katan, M. B., Viani, R., Huggett, A. C., Liardon, R., Liardon, R., Lund-Larsen, P. G., Thelle, D. S., Ahola, I., & Aro, A. (1994). Identity of the cholesterol-raising factor from boiled coffee and its effects on liver function enzymes. Journal of lipid research, 35, 721–733.
  2. Hu, F. B., & Malik, V. S. (2010). Sugar-sweetened beverages and risk of obesity and type 2 diabetes: epidemiologic evidence. Physiology & behavior, 100(1), 47–54. https://doi.org/10.1016/j.physbeh.2010.01.036
  3. Rodríguez-Artalejo, F., & López-García, E. (2018). Coffee Consumption and Cardiovascular Disease: A Condensed Review of Epidemiological Evidence and Mechanisms. Journal of agricultural and food chemistry, 66(21), 5257–5263. https://doi.org/10.1021/acs.jafc.7b04506

Keinen frischen Kaffee zu Hause?

Probiere unsere Top 3 Kaffee Abos!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.