Affogato

AFFOGATO klingt eindeutig verführerisch!

Foto: bostonglobe.com

Trotzdem ist die 1:1 Übersetzung aus dem Italienischen alles andere als erotisch: Es bedeutet nämlich „im Kaffee ertrunken“.

Der Affogato wird manchmal fälschlicher Weise auch Espresso Affogato genannt.

Für den Affogato braucht es keine große Vorbereitungszeit. Zunächst den Espresso zubereiten. In eine kleine Tasse eine Kugel Vanilleeis geben und mit dem heißen Espresso übergießen. Schon ist das leichte italienische Dessert für heiße oder auch kühlere Tage.

Affogato wird mit einem kleinen Löffel gegessen. In manchen Lokalen werden auch auch Varianten mit Haselnusseis, Kakaopulver, Obers oder auch flüssiger Schokolade serviert. Das Originalrezept jedoch besteht nur aus Valillieeis und frischem Espresso.

 

Rezepte

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Artikel
Geisha aus Panama
Nächster Artikel
Warum man auf Kaffee nicht einschlafen kann und…