Kaffee Perkolator für’s Camping

Als ich vom Kaffee Perkulator erstmals hörte dachte ich: What the hell is a Perkulator???
Die Antwort ist sehr einfach und das Teil ist genial.

Der Name Perkulator ist selbst unter Kaffeefreunden nicht sehr bekannt. Trotzdem kennen alle diese Kaffeemaschinen schon aus Großmutters Küche.

Kaffeemaschinen in der Geschichte

Halbautomatische Kaffeemaschinen gibt es bereits seit etwa 200 Jahren, wobei die Kaffeemaschinen zunächst mit Spiritus und erst seit dem ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts auch elektrisch betrieben wurden. Diese Geräte waren jedoch zunächst wegen ihres Preises für die breite Bevölkerung unerschwinglich. So kostete eine versilberte elektrische Kaffeemaschine in den 1930er Jahren in etwa ein halbes Jahresgehalt eines Arbeiters. Den Durchbruch in den Massenmarkt schaffte diese Kaffeemaschine erst in den 1970er Jahren.

Die Perkolation ist auch heute noch eine weit verbreitete Methode des Kaffeeebrauens. Das Wort selbst stammt vom lateinischen percolare, (abseihen oder filtern).

Erfunden wurde das Teil angeblich von dem Pariser Blechschmied Laurensim Jahr 1819. Etwas später folgten Modifikationen wie der Dampfdruckperkolator.

In Deutschland ist der Perkolator heute nicht mehr so bekannt. Trotzdem kommt er bei Camping- und Outdoorfreunden sehr gut an, denn wer im Freien sitzt und nicht unbedingt Löskaffee trinken will, der ist mit einem Perkulator sehr gut bedient. Wie dieser funktioniert kann man in folgendem Video sehen:

DER PERKULATOR:

Egal ob am Berg, am See, im Wald sonstwo beim Camping: Kaffee aus dem Perkulator schmeckt einfach wesentlich besser.

Kaffeewelt Zubereitung

Kommentare

  • Kevin ,

    Also ich habe mich schon einige Zeit mit Kaffee und dazugehörigen Maschinen auseinandergesetzt aber Perkulator war mal was neues! Das Konzept erscheint mir logisch, gibts Erfahrungen wie es schmeckt?

  • Linda ,

    Meine erste Reaktion war ähnlich wie deine, muss ich sagen 😀 Mittlerweile ist der Perkolator bei den regelmäßigen Camping-Ausflügen meines Freundes und mir allerdings nicht mehr wegzudenken! (twitter.com/kaffee_partner)

  • Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Vorheriger Artikel
    Kaffee – No.1
    Nächster Artikel
    Gebackene Bananen mit Kaffee Rum Sauce