Welche Kaffeedose ist die beste im Test?

Kaffeedose

Die meisten Kaffeeliebhaber sind sich der Bedeutung von Bohnen und Mahlgrad für ihr Heißgetränk längst bewusst. Doch ein fast ebenso wichtiger Faktor für den guten Geschmack in der Tasse ist die richtige Aufbewahrung.

Dafür benötigt es eine möglichst luftdicht verschlossene bzw. aromadichte Kaffeedose. Doch welche von den vielen Produkten sind wirklich für ihren Zweck geeignet, und worauf soll bei der Auswahl geachtet werden?

Welche Vorteile bietet eine Kaffeedose?

Der entscheidende Vorteil einer Kaffeedose ist, dass sie deine gekauften Bohnen länger frisch hält, als wenn du diese einfach in der Verpackung in der Küche stehen lässt. Sollte letzteres der Fall sein, verliert der Kaffee sein Aroma. Das liegt insbesondere am Öl-Anteil der Bohnen. Sobald Öle durch Oxidation bzw. fettspaltende Enzyme zerfallen, stellt sich ein ranziger Geschmack ein.

Somit kannst du deinen Kaffee dank der Lagerung in einer aromadichten Dose auch nach einigen Wochen noch problemlos genießen.

Zudem wird nicht nur das Aroma deines Lieblingskaffees geschützt. Vielmehr können auch keine fremden Gerüche auf den Kaffee einwirken, die üblicherweise in der Küche vertreten sind. Neben einer guten Kaffeedose kannst du also bedenkenlos auch ein Steak anbraten und musst dabei nicht einmal den Dunstabzug nutzen.

Die Einfachheit einer Kaffeevorratsdose ist ebenfalls zu nennen. Wer schon einmal versucht hat, über längere Zeitraum mit einer gekauften Packung zu hantieren, wird dabei vermutlich ebenfalls einiges an Pulver bzw. Kaffeebohnen auf dem Boden verloren haben. Dagegen ist die Dose einfach zu öffnen und genauso schnell wieder verschlossen.

Darüber hinaus kann für viele das Design ein gutes Argument sein. Eine schöne Kaffeedose aus Edelstahl macht sich ebenso gut wie eine Retro Kaffeedose, die immer wieder im Trend liegen.

Was gibt es beim Kauf einer Kaffeevorratsdose zu beachten?

Dafür solltest du allerdings einige Eigenschaften beachten, die für eine Kaffeedose besonders wichtig sind. Bei ihnen handelt es sich um:

  • Material: Kaffeedosen werden heutzutage in praktisch jedem vorstellbaren Material angeboten. Als beliebtester Werkstoff hat sich mittlerweile Edelstahl durchgesetzt. Das liegt einerseits an den guten Eigenschaften, andererseits am eleganten Aussehen. Da Edelstahl nicht rostet, sind z.B. auch Wasserspritzer auf der Dose kein Problem.
  • Größe: Wie viel Kaffee kaufst du ein bzw. musst du zeitgleich lagern? Dies solltest du im Voraus überlegen, um nicht am Ende mit einer zu kleinen Kaffeedose dazustehen. Die herkömmlichsten Formate fassen 500g bzw. 1kg Bohnen.
  • Luftdichtigkeit: Eng verbunden mit den verwendeten Materialien ist die Luftdichtigkeit. Sobald Luft an deine Kaffeebohnen gelangt, nützt die schönste Dose nichts mehr. Entsprechend lohnt es sich, auf ein Vakuum zu achten.
  • Verschluss: Ein Verschluss mit Gummidichtung ist besonders wichtig. Unbedingt vermeiden solltest du hingegen Kaffeedosen mit Drehverschluss. Im Gewinde verbleiben oftmals Überreste des Kaffeepulvers, sodass Frische und Hygiene nicht gewährleistet ist.
  • Plastikfreiheit: Kaffeedosen aus Plastik solltest du so gut es geht vermeiden. Diese haben den Nachteil, dass sie einen Eigengeruch aufweisen können, der sich wiederum negativ auf das Kaffeearoma auswirkt. Eine mögliche Alternative ist eine Dose aus lebensmittelechtem Kunststoff. Dann kannst du auch deinen entscheidenden Vorteil des geringen Gewichtes ausspielen.
  • Lichtundurchlässigkeit: Wichtig ist, dass die Dose nicht transparent ist. Ist der Kaffee Licht ausgesetzt, werden die Aromen zersetzt, wodurch wiederum der Geschmack beeinträchtigt wird.

Welches Material sollte ich wählen?

Wie oben besprochen, gibt es Vorratsdosen aus den unterschiedlichsten Materialien, beispielsweise Glas, Kunststoff, Edelstahl oder Keramik. Hier gehen wir auf die Vorteile und Unterschiede der Materialien ein:

Edelstahl

  • Schutz vor Licht, Hitze, Feuchtigkeit und Sauerstoff
  • Lange Haltbarkeit des Kaffees und besonders aromaschonende Aufbewahrung
  • Robust
  • Elegant & hochwertig
  • Passend zum modernen Wohnstil

Keramik

  • Schutz vor Licht, Hitze, Sauerstoff und Feuchtigkeit
  • Kaffee lange haltbar
  • Schweres Gewicht
  • Edel
  • In hübschen Designs zu kaufen

Kunststoff

  • Schutz vor Licht, Hitze, Sauerstoff und Feuchtigkeit
  • Sehr leicht
  • Ziemlich bruchfest
  • Preiswert
  • In vielen Farben erhältlich
  • Jedoch Vorsicht: Vorratsdosen aus Plastik können einen Eigengeruch aufweisen. Auch können bereits verwendete Dosen aus Kunststoff andere Gerüche übertragen

Glas

  • Lange Haltbarkeit des Kaffees
  • Besonders lebensmittelneutral, denn sie gibt keine Stoffe an den Kaffee ab
  • Geruchsneutral
  • Wichtig: die Glasdose muss Schutz vor Licht bieten

Die besten 6 Kaffeedosen im Test

Wir haben viele Kaffeedosen getestet und stellen hier die sechs besten von ihnen vor. Zu diesen Top-Kaffeedosen gehören folgende:

Coffee Gator-Edelstahl-Kaffeedose

  • Edles Design
  • Ventil zur CO2-Freisetzung
  • Einfaches Protokollieren des Kauf- oder Verfallsdatums
  • Aus Militäredelstahl gefertigt

Die Edelstahl-Kaffeedose von Coffee Gator bietet ausreichend Platz für 455g Kaffeebohnen. Bei nur 15 Zentimetern Höhe (in der Variante Mittel) passt sie allerdings perfekt in jeden noch so kleinen Raum bzw. in jedes Regal.

Oben auf der Dose kannst du praktischerweise selbst manuell einstellen, wie alt die Bohnen sind, die du hineingegeben hast (Monat & Tag). Somit stellst du sicher, dass sie rechtzeitig verbraucht werden, ehe ein Aromaverlust eintreten kann.

Neben dem generell hochwertigen Eindruck der Kaffeedose von Coffee Gator wird das Produkt auch noch mit einigem Zubehör geliefert. Extra-Ersatzventile sorgen bei potentiellen Problemen ebenfalls für Abhilfe wie die beigelegte Anleitung. Dazu kommt ein Löffel, der passend zum Behältnis gestaltet wurde.

Insgesamt gibt es praktisch nichts an dieser Kaffeedose auszusetzen. Sie tut, was sie soll, hält die Kaffeebohnen also so lange wie möglich frisch. Unser Eindruck ist auch nach einiger Zeit der Nutzung noch positiv.

Tightvac Kaffeedose

  • Patentiertes Vakuumverschlusssystem
  • Große Öffnung für einfaches Befüllen
  • BPA frei
  • Spannende Designs zur Auswahl

Der Name Tightvac lässt bereits vermuten, was hinter dieser Kaffeedose steckt. Vonseiten des Herstellers wird hier mit einer Vakuumverpackung gearbeitet. Diese soll dafür sorgen, dass abseits der Nutzungszeiten absolut keine Luft an den Kaffee gelangt.

Technisch gesehen handelt es sich zwar nicht um ein vollständiges Vakuum, was allerdings nicht die Produktqualität schmälern soll. Vielmehr handelt es sich um ein Produkt, das eigenen Angaben zufolge weltweit ohne großartige Werbung mehr als 10 Millionen Mal über den Ladentisch ging.

In deine Tightvac Kaffeedose kannst du dank der Höhe von knapp 20 Zentimetern problemlos eine 500g Packung Kaffee einfüllen, ohne Platzprobleme zu bekommen.

Um das (halbe) Vakuum herzustellen, musst du lediglich den seitlichen oberen „Press“-Button drücken und dann oben auf die Kappe drücken. Schon entweicht langsam die überschüssige Luft aus dem Inneren, ohne neuen Sauerstoff hineinzulassen, der sich wiederum schädlich auf deine Kaffeebohnen auswirken würde.

Zu guter Letzt spricht das günstige Preis-/Leistungsverhältnis für die Tightvac Kaffeedose.

Carl Henkel Ionic Storage Jar

Carl Henkel

  • Elegantes Design
  • Geschmacks- und geruchsneutralem Porzellan
  • Spülmaschinenfest

Mit dem Ionic Storage Jar von Carl Henkel bist du dann gut bedient, wenn es dir neben der sicheren Aufbewahrung auch um ein elegantes Produkt geht. Die Dose ist aus weißem Porzellan hergestellt und hat ein vergleichsweise großes Fassungsvermögen von 1 Liter. Hier passen alle normalen Kaffeepackungen mit 500g Inhalt hinein.

Das geschmack- und geruchsneutrale Porzellan stellt sicher, dass dein Lieblingskaffee über die längsten möglichen Zeiträume frisch und genießbar bleibt. Dank des großen Volumens der Dose kann das Ionic Storage Jar zum Beispiel auch exzellent im Büro genutzt werden, wo der Kaffeekonsum eventuell etwas höher als in den eigenen vier Wänden ist.

Praktisch ist an dieser Vorratsdose für Kaffee ebenfalls, dass du sie in der Spülmaschine reinigen kannst. Somit ist vor der nächsten Befüllung sicher, dass sie definitiv hygienisch rein ist. Der Deckel wird per Silikondichtung mit dem Rest der Dose verbunden und sorgt für einen luftsicheren Abschluss.

Fellow Vakuumbehälter

  • Integrierte Vakuumpumpe
  • Hermetische Abdichtung mit Vakuum-Speicheranzeige
  • Sehr modernes Design (Apple-Stil!)
  • 1,2 Liter Fassungsvermögen

Ein weiterer Kandidat aus dem Bereich Vakuum ist der Behälter von Fellow. Das Produkt gibt es in drei verschiedenen Größen, wobei die größte von ihnen mit 1,2 Litern Fassungsvermögen sogar das Ionic Storage Jar hinter sich lässt.

Der Fellow Vakuumbehälter kommt mit seinem eleganten schwarzen Design nicht nur optisch als wahres Highlight daher. Vielmehr überzeugt die Vakuum-Funktion selbst ebenfalls durch die Stärke der integrierten Pumpe.

Falls es eines Tages einmal nötig sein sollte, kannst du den Deckel der Kaffeedose einfach entfernen, um ihn zu reinigen. Das ist ebenso einfach wie die Herstellung des Vakuums auf Knopfdruck. Insofern spricht sehr viel für das Fellow-Produkt.

Nostalgic-Art Retro Kaffeedose

  • Retro-Design
  • Lebensmittelechte Metall-Dose
  • Luftdichter Aromadeckel
  • 1,3 Liter Fassungsvermögen

Vor allem als Geschenkidee eignet sich die Retro Kaffeedose von Nostalgic-Art. Im mattschimmernden Design handelt es sich um ein Qualitätsprodukt aus reinem Stahlblech, das in Berlin hergestellt wurde. Darüber hinaus ist die Kaffeedose ebenfalls rundherum geprägt.

„Strong Coffee Served Here“ ist vor allem deshalb Programm, weil es sich nicht nur um ein optisch schönes Produkt handelt. Stattdessen setzt der Hersteller auf einen luftdichten Aromadeckel, der mit einem Bügelverschluss angebracht wurde.

In der Retro Kaffeedose haben insgesamt 1,3 Liter Platz. Damit kannst du allen Kaffee einfüllen, den du oder der glückliche Beschenkte gerade zuhause hast bzw. hat. Da Preis/Leistung ebenfalls großartig ausfällt, reißt die Nostalgic-Art Retro Kaffeedose kein großes Loch ins Portemonnaie. 

Xavax Kaffeedose

  • Luftdichter Vorratsbehälter inkl. Aromadeckel
  • Integrierte Datumsanzeige
  • Komplett aus hochwertigem Edelstahl
  • Gratis Kaffee-Schaufel

Die Xavax Kaffeedose überzeugt mit einem Fassungsvermögen von 1kg Kaffeebohnen. Wie schon bei zuvor erwähnten Dosen ist eine Datumsanzeige direkt integriert. Damit stellst du sicher, dass der Kaffee nicht zu lange rumsteht – was und normalerweise ohnehin nicht passieren würde, oder?

Der silberne Look der Edelstahldose ist zwar schlicht, aber dennoch elegant. Die Besonderheit des Produktes ist der Aromadeckel, in den ein kleiner Stauraum integriert wurde. Dort kannst du zusätzlich ein feuchtigkeitsregulierendes Granulat hinzugeben.

Das Kaffeemaß kann direkt am Griff der Dose verstaut werden. Um Geschmackseinbußen durch Licht zu vermeiden, ist die Xavax Kaffeedose nicht mit einer Fenster-artigen Anzeige ausgestattet. Preislich ist die Dose zu guter Letzt auch gut dabei, sodass wenig gegen das stylische Produkt spricht.

Was ist noch zur Lagerung von Kaffee zu beachten?

Wie die Xavax Dose bereits zeigt, geht es bei der Lagerung von Kaffee nicht nur um das Aroma der Bohnen bzw. des Pulvers durch luftdichte Aufbewahrung. Es kommt außerdem darauf an, Lichteinstrahlung möglichst zu vermeiden. Sichtfenster sind also „Gift“ für deinen Kaffee, der dadurch weitere Aromaeinbußen hinnehmen muss.

Selbst wenn du luft- und lichtdicht lagerst, solltest du deine Kaffeevorratsdose nicht in die Sonne stellen. Vielmehr mag Kaffee einen schattigen und kühlen Ort. Wenn du nicht allzu viel Kaffee trinkst, kann es sich deshalb lohnen, die Bohnen im Kühlschrank zu lagern. Hier bleiben sie möglichst lange frisch.

Allerdings gibt es im Kühlschrank wiederum ein Feuchtigkeitsproblem. Stelle deshalb sicher, dass deine Dose vollständig dicht ist. Nur dann rächt sich die Idee nicht im direkten Gegenzug gleich wieder.

Weiterhin ist es empfehlenswert, nicht allzu viel Kaffee auf einmal zu mahlen bzw. in gemahlener Form zu kaufen. Am meisten Aroma bekommst du in deine Kaffeetasse, wenn du vor jeder Tasse frisch mahlst, ehe es ans Aufbrühen geht.

Fazit: Lohnt sich eine Kaffeedose?

Eine Kaffeedose lohnt sich tatsächlich allemal, wenn du beim Kauf auf die wichtigsten Eigenschaften achtest. Die größte Rolle spielen das Material der Dose sowie die darin verwendeten Dichtungen. Insbesondere bei Plastikdosen kann es oftmals Einbußen hinsichtlich der Qualität geben, während rostfreier Edelstahl und Keramik Kaffeedosen bessere Optionen sind.

Die sechs von uns empfohlenen Produkte haben alle ihre eigenen Vorteile, während sie eine Eigenschaft eint: die zuverlässige Aufbewahrung von frisch gerösteten Kaffeebohnen bzw. Kaffeepulver. Guten Appetit!

Testberichte Zubehör

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Artikel
Schritt für Schritt: Kaffeezubereitung mit der AeroPress
Nächster Artikel
Cold Brew: Rezept & Zubereitungstipps