Die erste Röst-Mahl-Brüh-Kaffeemaschine der Welt

Die BONAVERDE Vision

Die Vision der Truppe aus Berlin war eine Kaffeemaschine zu bauen die Kaffee nicht nur mahlt und brüht, sondern auch röstet. Ganze 135 Kaffeemaschinen-Prototypen hat Bonaverde dafür produziert und über 15.000 Menschen den frisch gerösteten Kaffee probieren lassen.

(Bild:Bonaverde)
(Bild:Bonaverde)

SPEZIFIKATIONEN

  • Hitzebeständiges Glas
  • Anpassbares Mahlwerk
  • Rain-Shower-Brühmethode
  • LED Statusanzeige
  • Persönlicher Barista mit Swipe&Brew
  • Breite: 25cm
  • Höhe: 47,6cm
  • Tiefe: 25cm

Rösten, Mahlen und Brühen in einem Vorgang

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

WAS MACHT BONAVERDE GENAU?

Die Maschine ermöglicht dem Nutzer, den gesamten Zubereitungsprozess von der grünen Bohne bis zum schwarzem Kaffee mit einem Knopfdruck auszuführen. Beim Röstvorgang kann man sogar zusehen, denn die Maschine hat ein Fenster. Die Röstung der Bohnen stellt insofern eine Neuerung dar, als dieses chemisch komplexe und unter hoher Hitzezufuhr durchgeführte Verfahren üblicherweise der Industrie vorbehalten bleibt. Mit einem vereinfachten Verfahren bei geringeren Temperaturen aber will das Startup Bonaverde den Kaffee künftig auch in Privathaushalten vollautomatisiert rösten. Angeblich sollen die Bohnen auch gesünder sein, da sie keine Säure entwickeln, wie sie normalerweise während der Lagerung im Supermarkt entsteht.

Design und Finanzierung – die Crowd macht’s

Im Anschluss an die Kickstarter-Kampagne schalteten die Organisatoren ein weiteres Crowdfunding-Projekt auf Indiegogo, um Startkapital für das zweite große Vorhaben, nämlich für den Aufbau eines Direkthandel-Netzwerks zwischen Kaffeebauern und -konsumenten, das ersteren mehr Visibilität, bessere Chancen und konkret faire und stabile Preise garantiert und letzteren besseren Kaffee sowie einen Einblick in die Produktion ihrer Bohnen schenkt  zu sammeln.

Die Bonaverde Mission

Der Bonaverde-Marktplatz gibt Farmern auf der ganzen Welt die Möglichkeit, ihre Kaffeebohnen direkt an den Konsumenten zu versenden. Hier gibt es keine Zwischenhändler mehr und damit auch keine Ausnutzung von Dritte-Welt-Ländern und deren Kaffeebauern.

Bonaverde ist ein (noch) überschaubares Team junger und begeisterter Köpfe in Berlin. Zusammen decken sie alle Gebiete der aktuell benötigten Expertise ab: Vision und Business Management, Projektmanagement, Kommunikation, Kreativdirektion, Relations und Logistik, Ingenieurswesen und Landwirtschaft – und natürlich Liebe zum Kaffee! Hans Stier ist Gründer, CEO und Gesicht von Bonaverde.

Crowdfunding verlängert

Das Crowdfinding bei seedmatch.de wurde verlängert, doch wer schnell noch in das innovative Projekt investieren will muss sich beeilen.

Die Konditionen für ein Investment einschließlich der Bewertung bleiben unverändert, sodass ein Investment von 250 Euro nach wie vor derselben Investmentquote entspricht. Bis zum 31.12. 2014 kann investiert werden.

Kaffeevollautomaten Kaffeewelt

Kommentare

  • kaffee bohne ,

    Die weltweit erste Röst-Mahl-Brüh-Kaffeemaschine wird voraussichtlich erst im Sommer 2015 ausgeliefert. Für die aktuelle Weihnachtszeit gibt es jetzt die Bonaverde Kaffeebox zu kaufen.

    Sie enthält:
    Handgeschöpfte Schokolade mit Kaffeebohnen aus Nicaragua – extra für Bonaverde hergestellt
    Eine Bonaverde Kaffeetasse
    Einen kleinen Beutel mit grünen Kaffeebohnen
    Ein ‘I Changed Coffee’ Jute Beutel
    Ein Gutschein in Form der neuen Kaffeemaschine (+10% Nachlass auf den Kauf einer weiteren Maschine)

  • Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Vorheriger Artikel
    Kaffeetomaten auf feinem Risotto
    Nächster Artikel
    Rehrücken in Kaffee-Gewürzkruste