Home > Kaffee Blog > Kona Kaffee
|

Kona Kaffee

Unter den gängigen Kaffeesorten gilt die Bohne des Kona Kaffees als ein wahrer Topmodel. Keine andere Kaffeebohne glänzt so schön wie diese und ist so gut proportioniert. Diese Kaffeesorte ist der einzige Spitzenkaffee, der in den USA (Kona-Distrikt an der Westküste der Insel Hawaii) wächst und angebaut wird. Gleichzeitig sind die Vereinigten Staaten zusammen mit Japan auch die Hauptabnehmer dieser Kaffeesorte. So begleitete der Kona Kaffee auch Astronauten der NASA bei ihrer Reise ins Weltall, und wird unter anderem auch im Weißen Haus ausgeschenkt. Diese Kaffeesorte rangiert bei weltweiten Kaffee- Degustationswettbewerben ständig auf den ersten Plätzen. Für die Hochwertigkeit gibt es ein wichtiges Kriterium – nämlich die Siebgröße: Der Kona Kaffee erreicht dabei meist einen Wert von 18-19, von insgesamt 20.

Kona Kaffee verlangt ideale Wachstumsbedingungen

Kona snow, South Kona, Big IslandIdeal für die Kaffeepflanze ist das Klima der größten hawaiianischen Insel: Das ganze Jahr über wird die Pflanze durch gemäßigte Temperaturen geschützt. In den Morgenstunden gibt es viel Sonne und zur Mittagszeit wird die Pflanze durch kühlende Wolken und Schauern erfrischt.

Der Vulkanboden ist sehr reich an Nährstoffen und bietet daher ideale Wachstumsbedingungen für die Kona Kaffeesorte. Das resultiert mit einem zarten aber gleichzeitig auch intensiven Geschmack der Kaffeebohne.

Für den Anbau dieser Kaffeesorte steht allerdings nur eine sehr begrenzte Fläche zur Verfügung. Deshalb ist echter Kona Kaffee auch nicht leicht zu bekommen und wird meist mit anderen Kaffeesorten gemischt vermarktet.

Hier die Geschichte eines Deutschen der in Hawaii seine eigene Kaffeeplantage für Kona Kaffee aufgebaut hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Der beste Kaffee der Welt?

Wer selbst mal Hawaii besucht, kann diesen Kaffee auch vor Ort genießen und kaufen. Der Kona Kaffee überzeugt mit einer sehr geringen Bitterkeit, einer zarten Säure. Das Aroma ist leicht schokoladig und einige Kaffee-Sommeliers behaupten sogar, eine dezente Zimtnote herauszuschmecken. Nicht umsonst gilt der Kona Kaffee als der beste Kaffee der Welt, und zwar nach der Meinung vieler Experten.  Gewonnen wird der Kona Kaffe ursprünglich aus der Arabica-Kaffeebohne, die im Jahr 1828 nach Hawaii eingeführt wurde. Im Vergleich zu der herkömlichen Arabica Bohne, beträgt der Preis des Kona Kaffees in Deutschland manchmal auch das Zwanzigfache.

…und auch der teuerste!
Damit die Kaffeesorte überhaupt gelingen kann, benötigt es perfekte klimatische Bedingungen und einen fruchtbaren, vulkanischen Untergrund. Der Anbau ist ökologisch und die Ernte wird von Hand eingelesen. Nur ausgewählte Familienfarmen sind für die Produktion zuständig, wodurch eine hundertprozentige Sortenreinheit des Kona Kaffees garantiert wird. Auf jeder Kaffeepackung gibt es dementsprechend auch einen transparenten Nachweis über die Herkunft des Kaffees. Insgesamt gibt es etwa 750 Plantagen des Kona Kaffees, eine Auzeichnung “organisch zertifiziert” dürfen jedoch nur etwa 50 von ihnen tragen. Kein Wunder auch, dass diese Kaffeesorte zu den teuersten der Welt gehört.

Keinen frischen Kaffee zu Hause?

Probiere unsere Top 3 Kaffee Abos!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.