Hawaii Kona Kaffee

Hawaii Kona Kaffee gehört mit Blue Mountain Kaffee zu den begehrtesten Kaffeesorten. Sie wird im Kona-Distrikt an der Westküste der Insel Hawaii angebaut aund gehört zu den teuersten Kaffeesorten der Welt.

Sicher scheint jedoch nicht ob dieser Kaffee nach der Atomreaktorkatastrophe in Fukushima noch empfehlenswert ist.

Die Arabica Kaffeebohne die von Samuel Ruggles im Jahr 1828 von Brasilien nach Hawaii importiert wurde ist die Grundlage für den jetzt so berühmnten und begehrten Kona Kaffee der gegen Ende des 19. Jahrhunderts international bekannt wurde. Der Kaffee wächst in Hawaii unter perfekten klimatischen Bedingungen auf fruchtbarem vulkanischen Untergrund. Das Ggebiet zählt zu den ertragreichsten dieser Welt. Pro Jahr werden zwischen 17000 bis 18000 Sack Hawaii Kona (höchste Qualität Grand-Cru) geerntet, wobei die Gesamtmenge des gepflückten Hawaii Kaffees ca. 2300 Tonnen beträgt, davon ca. 650 Tonnen Hawaii Kona.

Hier gibt es nachhaltig ökologischen Anbau. Der Kaffee wird von Hand geerntet. Die meisten Kaffeeplantagen sind mehr oder weniger kleine Familienbetriebe. Der Kaffee kommt oft als Kona-Mischung in den Handel. Das ist keine Mischung verschiedener Kona Kaffees, sondern eine Mischung die mit preisgünstigeren Kaffeesorten versetzt ist.

Der Hawaii Kona Kaffee schmeckt nach Haselnuss und Mandel mit einer leichten Vanille-Note im Abgang und er hat einen ausgeprägten, vollen Körper. Er eignet sich ganz besonders für Espresso.
Kona Kaffee ist einer der geschmacklich besten Kaffees der Welt.

RADIOAKTIVER KAFFEE?

Was uns bei der Recherche für diesen Artikel besonders verwirrt hat ist ein Film den wir auf Youtube gefunden haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das “etwas seltsame” Video zeigt, dass der Kaffee “aus Hawaii?” nach der Fukushima Katastrophe angeblich radioaktiv verstrahlt ist.
Kona Kaffee ist der einzige Spitzenkaffee, der auch in den USA wächst. Deshalb wird er unter anderem auch dort angebaut.
Die Packung im Video zeigt, dass der Kaffee von einer Firma in Florida vertrieben wird. Der Text dort besagt aber, dass es sich um Kaffee aus Hawaii handelt.
Was stimmt wissen wir nicht, denn eine weitere kurze Recherche im Web hat nichts Brauchbares ergeben.
Solange wir jedoch keine neueren Informationen haben empfehlen wir Hawaii Kona Kaffee jedoch leider nicht mehr.
Wenn der Beitrag dort stimmt, dann zahlt man derzeit Höchstpreise für verstrahlen Kona Kaffe aus Hawaii oder auch aus Florida.

PS: Wenn der Kaffee aus Florida stammt – Warum ist der dann verstrahlt?

Ihre verwirrte Kaffeeredaktion

Anbaugebiete & Herkunft Kaffeesorten Kaffeewissen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Artikel
Kaffeetassen bedrucken
Nächster Artikel
Kaffeeaufbewahrung