Die leckersten Kaffee Alternativen

Alternative zu Kaffee

Möchtest du eine möglichst umfangreiche Auswahl an Getränken genießen und damit die morgendliche Routine brechen? Schmeckt dir der Kaffee einfach nicht mehr gut wie einst? Genau dann sind Kaffee Alternativen das Richtige für dich.

Das Beste ist: Deine Möglichkeiten sind deutlich zahlreicher als nur schwarzer und grüner Tee.

Traditionelle Wachmacher: Getränke mit Koffein

Koffeinhaltige Getränke

Viele Menschen bevorzugen am Morgen die klassischen Wachmacher. Erst nach einer Tasse eines koffeinhaltigen Getränks kann der Tag auch offiziell beginnen. Die folgenden fünf Getränke eignen sich perfekt für den richtigen Kick früh am Tag.

1. Schwarzer Tee

Eine Alternative zu Kaffee ist schwarzer Tee. Anstelle von Koffein enthält er natürlich Teein, das chemisch identisch ist, aber etwas unterschiedlich wirkt. Statt einem schnellen, kurz anhaltenden Kick entfaltet der schwarze Tee seine Wirkung eher langsam, dafür aber langanhaltend. Das liegt daran, dass das Teein im Gegensatz zum Koffein im Kaffee an natürliche Gerbstoffe gebunden ist. Diese Stoffe werden bei der Kaffeeröstung fast komplett abgebaut. Zudem hat schwarzer Tee höhere Anteile an Vitamin B und Kalium, welche sich positiv auf den Kreislauf auswirken. Kein Wunder, dass Ärzte bei Kreislaufproblemen als natürliches Gegenmittel oft schwarzen Tee empfehlen.

2. Grüner Tee

Als Alternative zu Kaffee am Morgen ist auch grüner Tee geeignet. Es handelt sich ebenfalls um ein Teein-haltiges Getränk, wobei grüner Tee nicht fermentiert ist. Dies ist der Hauptunterschied zu schwarzem Tee. Die langsame und anhaltende Wirkung ist allerdings die gleiche. Die deutlich harmonischere Wechselwirkung des Teeins mit den zusätzlichen Alkaloiden Theobromin und Theophyllin sorgt dafür, dass grüner Tee insgesamt verträglicher ist als Kaffee. Somit gibt es etwa kein Kaffee-typisches Zittern bei einigen Menschen am Morgen.

3. Mate

Ein Wachmacher-Tee ist derweil Mate. Das Original stammt aus koffeinhaltigen Sträuchern in Südamerika. Diese werden kleingeschnitten und mit einem Aufguss überbrüht. Schließlich wird das Getränk aus einem speziell geformten Gefäß getrunken. Hierzulande wird Mate vor allem in Flaschen im Kühlregal angeboten. Da Mate etwa so viel Koffein enthält wie eine Tasse Kaffee, kann es problemlos als Alternative eingesetzt werden. Wie bei den anderen Tees gilt abermals, dass die Wirkung deutlich länger anhält als bei einem Kaffee.

4. Matcha-Tee

Zu den Getränken mit Koffein bzw. Teein zählt der aus Japan stammende Matcha-Tee. Es handelt sich hierbei nicht um einen Aufguss wie bei Mate, sondern um ein Konzentrat ganzer Teeblätter. Matcha-Tee ist sehr gesund und zugleich ein starker Wachmacher. Er steigert die Konzentration sowie die Leistungsfähigkeit deutlich. Da es sich allerdings um ein Getränk mit herbem bzw. leicht bitterem Aroma handelt, eignet sich der Tee nicht für jeden.

5. Energydrinks

Zugegeben: Ein Energydrink am Morgen ist nicht unbedingt meine Sache. Aber da es Menschen geben soll, die Red Bull, Monster und Co. schon nach dem Aufstehen trinken, sind sie in der Liste der Kaffee Alternativen vertreten. Durch den Inhaltsstoff Guarana, der z.B. auch in Schokolade zu finden ist, wird das Herz-Kreislauf-System angeregt. Der Wachmacher-Effekt tritt mit etwas Verzögerung ein, hält dann aber lange Zeit an.

Alternativen zu Kaffee am Morgen ohne Koffein

Kaffee Alternative ohne Koffein

Dir liegt nur wenig am Wachmacher-Effekt des Kaffees oder du weist einfach eine Koffeinunverträglichkeit auf? Dann sind die folgenden vier Getränke für dich geeignet.

1. Grüne Smoothies

Wenn du einen grünen Smoothie herstellen möchtest, hast du die große Auswahl im Hinblick auf die Zutaten. Die Hauptzutaten werden allerdings stets Blattgemüsesorten sein. Spinat enthält wie Grünkohl einen hohen Anteil an Vitamin B, was wiederum positiv für deine Energie- und Eisenzufuhr ist. Im Anschluss kannst du ganz nach deinem eigenen Geschmack andere gesunde Gemüse- und vor allem Obstsorten hinzugeben. Im Saisonkalender erkennst du, welches Obst gerade frisch ist und aus der Region stammt.

2. Ingwerwasser

Du dachtest bislang, dass der Wachmacher-Effekt nur über Koffein zustandekommen kann? Dann liegst du falsch, denn auch Ingwerwasser eignet sich trotz Koffeinlosigkeit als leckeres Getränk am Morgen. Das bekanntlich scharfe Gewürz sorgt dafür, dass die Durchblutung sowie der Stoffwechsel in deinem Körper angeregt werden. Deshalb ist es zugleich eine gute Methode, um schnell wachzuwerden. Mische einfach einige Ingwerstücke mit Honig und heißem Wasser.

3. Heiße Zitrone

Eine unerwartete Alternative stellt die Zitrone dar. Die Frucht besitzt einen hohen Anteil an Vitamin C, was ebenfalls dafür sorgt, dass dein Stoffwechsel angeregt wird. Die Heiße Zitrone wird mit dem Saft einer Zitrone und heißem Wasser hergestellt. Da dieses Gemisch etwas sauer ausfallen kann, ist es natürlich möglich, Honig oder Zucker hinzuzugeben. Durch das enthaltene Vitamin C eignet sich die Heiße Zitrone im Übrigen nicht nur als Wachmacher am Morgen, sondern ebenfalls bei Krankheiten wie Erkältungen.

4. Weizengras

Sowohl Weizengras als auch Brennnessel gelten als Wundermittel, da sie einen hohen Vitaminanteil aufweisen.

Weizengras kann auf zwei Wege als Alternative zu Kaffee zubereitet werden. Einerseits kann das Gras entsaftet werden. Das ist notwendig, da die Verdauung vor allem bei empfindlicheren Mägen schwierig ist. Andererseits gibt es in vielen Geschäften das entsprechende Pulver zu kaufen, das einfach mit Wasser gemischt werden kann.

Neben Vitaminen enthält Weizengras weitere nützliche Stoffe für den eigenen Körper. Darunter befinden sich Eisen, Magnesium und Antioxidanten. Um die optimale Wirkung zu entfalten, solltest du dein Weizengras-Getränk allerdings langsam trinken. Stress am Morgen auf dem Weg zur Arbeit ist hier also kontraproduktiv für den gewünschten Effekt. Weizengras schmeckt im Vergleich zur Heißen Zitrone oder Ingwerwasser sehr süß.

5. Brennnessel

Junge Brennnesseln haben keinen süßen, sondern eher einen kräuterartigen und frischen Geschmack.

Im Gegensatz zu schwarzem oder grünem Tee enthalten Brennnesseln aber kein Koffein. Die vitalisierende Wirkung des Brennnessel-Tees kommt erst nach einiger Zeit zustande, sodass er sich nicht unbedingt als Wachmacher eignet.

Nichtsdestotrotz ist er dank Inhaltsstoffen wie Flavonoiden, Vitamin C, B und K, sowie einem hohen Calciumanteil sehr gesund und bei entsprechend vielen Menschen in Deutschland beliebt.

Fazit: Auch ohne Kaffee morgens schnell wach

Eine Alternative zu Kaffee findest du in vielen Getränken.

Suchst du einfach nur einen anderen Wachmacher, eignen sich insbesondere koffeinhaltige Tees wie grüner oder schwarzer Tee. Selbst Energydrinks können aufgrund ihres Guarana-Anteils Optionen darstellen.

Soll es hingegen z.B. aufgrund einer Unverträglichkeit kein Getränk mit Koffein sein, bieten sich etwa grüne Smoothies an. Sie sind im Gegensatz zu Kaffee vor allem frisch.

Kaffeewelt

Kommentare

  • Christopher Seidel ,

    Super geschriebener und informativer Artikel :-). In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

  • Kommentieren

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Vorheriger Artikel
    Leysieffer Kaffeekapselmaschine im Test
    Nächster Artikel
    Die beliebtesten Kaffeemarken Deutschlands