Blue Mountain Kaffee

Kaffee Gourmets auf der ganzen Welt wissen ihn zu schätzen den Blue Mountain Kaffee. Die Blue Mountains sind eine Bergregion im Osten Jamaikas. Darin befindet sich auch die höchste Erhebung Jamaikas, der Blue Mountain Peak mit 2.256 Meter Höhe.

Der  Blue Mountain Kaffee gehört mit nur wenigen anderen Kaffeesorten  zu den teuersten und edelsten Kaffeesorten dieser Welt. Der Preis ergibt sich auch aus der Tatsache, dass das Anbaugebiet nur etwa 6.000 Hektar  beträgt und die Pflanzen zwischen 910 Metern und 1700 Metern Seehöhe angebaut werden. In höheren Gebieten darf kein Kaffee gepflanzt werden, da die Gebiete dicht bewaldet und als Forst-Reservat bewahrt werden. Durch die relativ kühlen Temperaturen, Nebel und häufigen Niederschlag wachsen diese speziellen Bohnen nur sehr langsam. Gleichzeitig entsteht aber gerade dadurch ein spezielles Aroma mit Wiedererkennungswert. Der Kaffee wird von Hand gepflückt, ganz speziell in Holzfässern verpackt und sehr aufwendig vermarktet. Das führt zu einem Preis von etwa 100 Dollar pro Kilogramm.

Foto: wikimedia.org

Die Stadt Mavis Bank ist durch den Blue Mountain Kaffee bekannt geworden. Sie hat ihren Namen von den umliegenden Kaffee-Plantagen, die den Namen eines historischen schottischen Hauses tragen. Der Nachlass wird seit mehreren Generationen von der Munn-Familie bewirtschaftet.

Unterschiedliche Qualitätsstufen

Jamaica Blue Mountain wird in verschiedene Qualitätsstufen eingeteilt. Insgesamt unterscheidet man fünf Klassifikationen, welche sich nach Kriterien wie Größe, Farbe, Feuchtigkeitsgehalt und Mängel unterteilen: Jamaica Blue Mountain No. 1, Jamaica Blue Mountain No. 2, Jamaica Blue Mountain No. 3, Jamaica Blue Mountain Peaberry und Jamaica Blue Mountain Triage. Der Rohkaffee der Klassen No. 1 bis Peaberry wird in Holzfässern abgefüllt, die Klasse Triage in Säcken.

Aufwendige Langzeitröstung
Die edlen Blue Mountain Kaffeebohnen werden bei sehr niedrigen Temperaturen von nur ca. 170 Grad Celsius und einer Röstdauer von mindestens 15 Minuten in einem Trommelröster geröstet. So können sich die charakteristischen Öle und Aromen des Kaffees schonend entfalten.

Blue Mountain Kaffee Import

Jamaika verfügt über eine staatliche Einrichtung, welche die komplette Kontrolle über den Export des Jamaica Blue Mountains inne hat: der Coffee Industry Board. Er führt außerdem strenge Qualitätskontrollen durch, um den Ruf und den Wert der Marke zu erhalten. Prime Coffee Traders wurde als erstes deutsches Unternehmen durch das Coffee Industry Board von Jamaika als offizieller Direkt-Importeur zertifiziert und besitzt die Rechte zur Marken-Nutzung von Jamaica Blue Mountain. Erst nach der Zertifizierung wird der Kaffee für den Export freigegeben und darf den Namen Jamaica Blue Mountain tragen.

Kaffeewissen

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Artikel
Kaffeeanbau in Afrika
Nächster Artikel
ILLY Kaffee art collection